Pressemappe

Okargos Werdegang

OKARGO entstand in einem immer komplexer werdenden Marktklima/-umfeld für Seefracht.   

Denn seit der Globalisierung haben die ständig zunehmenden Zahlen der Tarifblätter der Reedereien und die Vielfalt der Formate, in denen diese publiziert werden, den Vergleich der Angebote der Spediteurunternehmen nicht gerade vereinfacht.

Das ist der Grund, warum sich das OKARGO-Team um Julien CHAPUS, den Gründer und Chief Executive Officer des Unternehmens, im April 2003 das Ziel gesetzt hatte, ein Tool zu entwickeln, das die Verwaltung der Seefrachtraten der Spediteure erleichtert. 

Nach weniger als einem Jahr konnte Okargo bereits im April 2014 die ersten Kunden in Frankreich bedienen. Nachdem Okargo zwei Jahre an der Perfektionierung und Verbesserung des  Services im Land gearbeitet hatte, wurden vorausschauend drei weitere Sprachen hinzugefügt, mit dem Ziel, diesen Service Kunden auch weltweit anbieten zu können.   

Stetig wachsend vereinfacht Okargo die tägliche Arbeit von mehr als 50 Seefrachtspediteuren weltweit in 10 Ländern: Österreich, Belgien, Chile, Frankreich, Deutschland, Italien, Südkorea, Niederlande, Spanien und Schweden.   

 

Angaben zum Unternehmen

Name: OKARGO

Gründungsdatum: April 2014

Firmensitz: Marseille

CEO/Präsident: Julien CHAPUS

Geschäftsbereich: Externes Seefrachtratenmanagement

Pressemitteilung

UNTERNEHMENSGESCHICHTE:

Die Geschichte von Okargo begann 2013, als Julien CHAPUS in Weiterführung seiner Erfahrungen bei der Arbeit bei der führenden Reederei MSC die Idee hatte, die Tarifbeschaffungsprozesse zu digitalisieren.   

Er gründete ein Unternehmen mit Sitz in Marseille mit einer Niederlassung in Bratislava, Slowakei, das sich auf das externe Seefrachtratenmanagement konzentrierte.   

Spediteure, die lange Mühe hatten, ihre Seetarife zu organisieren, würden endlich von einem Service profitieren können, der es ihnen ermöglicht, sich mühelos einen klaren und umfassenden Überblick über ihre Einkaufspreise zu verschaffen.   

Okargo bedient derzeit Kunden aller Größen, von kleinen Spediteuren mit wenigen Mitarbeitern bis hin zu wichtigen Marktplayern aus der ganzen Welt, und ist zu einer MUST HAVE-Lösung für Unternehmen geworden, die ihre Kunden mit den neuesten Technologien auf höchstem Niveau bedienen möchten.

 

 

DAS PRODUKT

Okargo ist ein Cloud-basiertes Online-Tool, das Seefrachtraten in einem leicht vergleichbaren Format anzeigt. Das Tool wird zusammen mit der Datenverarbeitung bereitgestellt, die den Kunden einen umfassenden Frachtratenverwaltungsservice bietet.

Spediteure können über ihre privaten Accounts in unserer Web-App oder über das TMS ihres Unternehmens problemlos auf alle ihre Seefrachtraten zugreifen. Diese Tarife können entweder aus Online-Angeboten der Reederei oder aus Tarifblättern von Spediteuren stammen, die diese einfach an Okargo weiterleiten können, unabhängig von der Reederei oder dem Dateiformat (Excel, PDF, Word usw.). Letztere werden dann mit eigens entwickelten Lösungen und halbautomatischen Prozessen in das System hochgeladen, die von dedizierten Account Managern mit Sitz in Bratislava, Slowakei, überwacht werden.

Das System zeigt nicht nur Preise an, sondern bietet auch eine Vielzahl von Funktionen, die den Benutzern helfen, den Angebotsprozess weiter zu beschleunigen. Multiport-Abfragen, Tarifverfügbarkeiten, schnelle Suche nach alternativen POLs/PODs und die automatische Lokalisierung des nächsten Hafens sind nur einige Beispiele dafür, was Okargo den Spediteuren bietet.

WAS GIBT´S NEUES?

Immer im Bestreben, den Kunden einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, entwickelt Okargo auf der Grundlage des Feedbacks von Kunden weiterhin Systemfunktionen. Die künftigen Verbesserungen umfassen ein Inland-Modul, das eine schnelle Auswahl von Optionen vor und nach dem Transport ermöglicht, sowie ein Angebotsmodul zur Erstellung vollständiger Angebote mit See- und Binnentransportdaten in nur wenigen Minuten.